Gestern…

… war bisher der schlimmste und schwierigste Tag des gesamten Jahres. Gestern musste sich meine Familie von meiner geliebten Tante, Mutter und Gro├čmutter verabschieden. Nur knapp 2 1/2 Monate nachdem wir bereits meinen Onkel, den Ehemann meiner Tante verabschieden mussten. Und obwohl ich seit fast drei Wochen wei├č, dass sie nicht mehr lebt und sie nie wieder kommen wird, tut es auch heute noch so weh wie an dem Tag als ich von meinem Papa, ihrem Bruder, erfahren habe, dass sie tot ist.

Dieser Schmerz, den gestern jeder von uns noch einmal empfinden musste, l├Ąsst sich nicht in Worte fassen. Mir fehlen auch bis heute die Worte auszudr├╝cken, was ich empfinde. Meine Tante war eine der wunderbarsten Menschen, die ich kannte. Sie k├╝mmerte sich jahrelang r├╝hrend um meinen Onkel, der vor wenigen Monaten nach langer Krankheit, verstorben war. Wie mein Papa gestern unter Tr├Ąnen sagte: „Du bist die Beste.“ Und ja, das war sie. Sie war eine unglaubliche Frau, immer herzlich und liebevoll und war eine gro├če St├╝tze f├╝r uns alle.

Und ich bin froh, dass sie jetzt wieder mit ihrem geliebten Mann vereint ist und dort oben ├╝ber uns wacht. Wir vermissen dich alle so sehr!

Ruhe in Frieden! ­čĽ»

Forget the wrong that I’ve done
Help me leave behind some reasons to be missed
And don’t resent me
And when you’re feeling empty
Keep me in your memory
Leave out all the rest ­čľĄ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s