Am 11. August…

… vor fünf Jahren nahm sich einer meiner Lieblingsschauspieler das Leben: Robin Williams.

Er schlüpfte im Laufe seines Lebens in zahlreiche Rollen, manche waren sehr ernst, manche brachten uns zum Lachen oder zum Weinen, manche gaben uns Weisheiten mit auf den Weg.

Ich habe nicht alle Filme von ihm gesehen, aber ich erinnere mich an einen meiner Lieblingsfilme von Disney: Aladdin. Damals übernahm er die Stimme des Dschinni. Natürlich kannte ich als Kind nur die deutsche Version, aber später schaute ich alle Filme auf englisch und Robin Williams war eindeutig ein fantastischer Dschinni.

Ich erinnere mich an Patch Adams, der mich gleichzeitig zum Lachen wie auch zum Weinen brachte, ich erinnere mich an Hook und Flubber, die ich vor kurzer Zeit nochmal gesehen habe.

Und ich erinnere mich an Nachts im Museum. Keine Ahnung wie oft ich die Filme bereits gesehen habe, aber als Teddy Roosevelt hat er mich verzaubert und fasziniert.

Ein großartiger Schauspieler ist vor fünf Jahren von dieser Welt gegangen.

Ruhe in Frieden, Robin Williams 🕯

Plastik im Alltag 🚮♻️

Das Plastikmüllproblem ist heutzutage eines der großen Themen an denen man nicht mehr drum herum kommt. Wir müssen unbedingt lernen ohne Plastik im Alltag zurecht zu kommen, damit wir den Plastikkonsum reduzieren können. Mir ist aufgefallen, dass es in den örtlichen Supermärkten sehr viel mit Plastik gibt. Ich denke das fällt auch vielen anderen auf. Die Frage ist also wie vermeide ich am besten Plastik im Alltag.

Hier gebe ich euch zehn Tipps wie man Plastik im Alltag umgehen kann.

  1. Stoffbeutel statt Plastiktüte zum einkaufen benutzen. Obst und Gemüse können auch ohne Verpackung in den Beutel gepackt werden, da wir es zu Hause vor dem Verzehr sowieso nochmal waschen.
  2. Überall gibt es die To-go Produkte. Doch wenn man Kaffee kauft, kann man seinen eigenen Becher von zu Hause mitnehmen. Es gibt Becher aus Bambus, die immer wieder benutzt werden können. Das hilft den Verbrauch von Plastikbechern und -deckeln zu reduzieren.
  3. Statt den To-go Produkten, wie Salaten, kann man entweder zu Hause selber kochen oder wenn man in der Uni/ Schule ist (eventuell auch im Büro) kann man leicht in der Kantine oder Mensa essen und spart sich das Plastik. Oder man nimmt sich selbst etwas von zu Hause mit.
  4. Plastikflaschen vermeiden, in dem man wieder verwendbare Flaschen benutzt. Bei uns in der Uni zB gibt es in jedem Stockwerk Wasserspender, wo wir kostenlos unsere Flaschen auffüllen können.
  5. Auch zu Hause kann das Plastik immer wieder verwendet werden, indem man Huashaltsmittel einfach selber macht. Hier ist ein Link für euch um Putzmittel selbst zu machen. Dabei können die alten Behälter natürlich wieder verwendet werden oder in Glasflaschen gefüllt werden. https://www.smarticular.net/hausmittel-rezepte-reinigen-waschen-putzen-ohne-kuenstliche-chemie/.
  6. Statt in den normalen Supermärkten zu kaufen, lieber bei nachhaltigen Geschäften kaufen wie im Bio-Markt, dort ist auch nicht alles in Plastik eingepackt.
  7. Statt Taschentücher in einzelnen Päckchen, die auch noch in Plastik eingepackt sind lieber die im Kartonspender kaufen. Diese gibt es auch aus Recyclingpapier.
  8. Partybesteck und -Geschirr lieber durch Mehrweg-Geschirr ersetzen, vor allem wenn man picknickt oder grillt.
  9. Seifenstücke statt Flüssigseife aus dem Plastikspender benutzen.
  10. Statt Plastikstrohhalme für die nächste Party lieber die Kompostierbare Strohhalme kaufen. Diese gibt es überall in größeren Mengen zu kaufen. https://www.protect360.de

In diesem Sinne hoffe ich, dass ich euch hier ein paar hilfreiche Tipps geben konnte, wie man Plastik vermeiden kann. Schreibt gerne in die Kommentare ob ihr die Tipps angewendet habt und ob ihr noch weitere Möglichkeiten kennt, wie Plastik reduziert oder ganz vermieden werden kann.

Bad Day 😶☔️

Where is the moment when we needed the most?
You kick up the leaves, and the magic is lost
They tell me your blue sky’s faded to gray
They tell me your passion’s gone away
And I don’t need no carrying on
Stand in the line just to hit a new low
You’re faking a smile with the coffee to go
You tell me your life’s been way off line
You’re falling to pieces every time
And I don’t need no carrying on
‚Cause you had a bad day
– Daniel Powter

Jedes Mal, wenn ich einen schlechten Tag habe, höre ich Bad Day von Daniel Powter und irgendwie geht es mir danach immer besser. In letzter Zeit hatte ich einige schlechte Tage. Im Moment zieht mein Leben an mir vorbei und ich bekomme gar nicht so richtig mit, was alles passiert. Vieles ist letzte Woche passiert, die negativen Ereignissen hatten dabei leider die Oberhand. Und wären meine Freunde nicht gewesen, dann hätte ich womöglich noch weniger auf die Reihe bekommen.

Nur irgendwann muss es wohl wieder bergauf gehen, zwar langsam, aber immerhin.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Dienstag Abend!

Mood

Eine fantastische Serie…

ist auf jeden Fall Timeless auf Netflix.

Es geht um Zeitreisen in die Vergangenheit. Das Unternehmen Mason Industries hat eine Zeitmaschine entwickelt, die von einem Mann namens Garcia Flynn gestohlen wird. Er reist in die Vergangenheit um zu verhindern, dass eine Geheimorganisation namens Rittenhouse seine Familie tötet. Mason Industries beauftragt daraufhin einen Soldaten, eine Historikerin und einen Techniker um mit einem Prototyp der Zeitmaschine Flynn hinterher zu reisen um zu verhindern, dass er die Geschichte ändert.

Für Geschichtsfans ist diese Serie eindeutig ein Muss 😉 Allerdings kann ich genauso gut spanische Serien wie Go! Sei du selbst, On my Block oder One day at a Time empfehlen. Drei absolut fantastische, aber auch sehr unterschiedliche Serien. Da geht es sowohl ums tanzen als auch über Gangs bis hin zu einer kubanischen Einwandererfamilie in den USA.

Eines der Lieder aus der Serie Go! Sei du selbst. Es geht um ein Mädchen, das eines Tages Sängerin und Tänzerin wie ihre Mutter werden möchte. Ich finde sie hat eine unglaubliche Stimme 😍😍 ich hoffe es wird noch eine zweite Staffel geben 😄

Habt ihr Serien, die ihr empfehlen könnt? 😊

 

Immer wieder dieses Wetter… 🌧🌧🌬

Heute ist wieder einer dieser Tag an dem der Himmel grau ist und man keine Motivation hat etwas zu unternehmen. Eigentlich sollte längst die Sonne scheinen, es ist schließlich Frühling.. Aber das Wetter spielt mal wieder verrückt.

Ich habe zum Glück einige Möglichkeiten gefunden wie ich mir drinnen die Zeit vertreiben kann. Zum einen trinke ich an solchen Tagen meistens einen Tee zum entspannen oder eine heiße Schokolade mit kleinen Marshmallows. Lecker 😋

Dann hole ich mir ein gutes Buch, setze mich auf meine Couch und lese, das ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Ab und zu schreibe ich auch ein bisschen oder zeichne..

Am besten gefällt mir meine Latino Playlist auf Spotify, da kann man gut mal alles stehen und liegen lassen und so richtig ab tanzen 💃🏻 das macht einen regnerischen Tag doch direkt viel besser 😊

Eins meiner Lieblingslieder für regnerische Tage 😊

Was macht ihr so an Regentagen? 🤗