Gestern…

… war bisher der schlimmste und schwierigste Tag des gesamten Jahres. Gestern musste sich meine Familie von meiner geliebten Tante, Mutter und Großmutter verabschieden. Nur knapp 2 1/2 Monate nachdem wir bereits meinen Onkel, den Ehemann meiner Tante verabschieden mussten. Und obwohl ich seit fast drei Wochen weiß, dass sie nicht mehr lebt und sie…

Heute…

… habe ich den gesamten Vormittag erst bei meinem Hausarzt gesessen und dann im Krankenhaus verbracht. Wunderschön. Nach meiner Verletzung gestern, nachdem ich eine Treppe runter gesprungen war, um die Bahn noch zu bekommen, bin ich heute früh direkt zum Arzt gewandert. Da es ein Arbeitsunfall war, also während der Berufsschule, musste ich direkt ins…

Frustbewältigung…

… bedeutet bei mir, mich im Bett zu verkriechen und einen Film zu schauen. Das habe ich mir heute auch redlich verdient. Nachdem der Tag so gut begonnen hat, hab ich mich (mal wieder) am Fuß verletzt und muss morgen früh erstmal zum Arzt. (Ich hasse Ärzte!) und nein, ich bin nicht gerade erfreut, aber…

Am 11. August…

… vor fünf Jahren nahm sich einer meiner Lieblingsschauspieler das Leben: Robin Williams. Er schlüpfte im Laufe seines Lebens in zahlreiche Rollen, manche waren sehr ernst, manche brachten uns zum Lachen oder zum Weinen, manche gaben uns Weisheiten mit auf den Weg. Ich habe nicht alle Filme von ihm gesehen, aber ich erinnere mich an…

Willkommen zurück…

… im Alltag Heute war der erste Tag der nächsten drei Wochen der Praxisphase in der Berufsschule. Und wie die meisten es kennen, ist es nach zwei Wochen freier Zeit besonders schwierig morgens aufstehen. Vor allem wenn die Woche mit sechs Uhr aufstehen beginnt. Nach meinem Kaffee ging es mir dann aber schon etwas besser,…

Eines meiner Lieblingsbücher…

… ist definitiv Libellensommer von Antje Babendererde. Mich haben die Geschichten über Indianer schon als kleines Kind fasziniert und ich finde, dass Antje Babendererde eine faszinierende Art und Weise besitzt mit ihren Wörtern die Menschen zu verzaubern. Libellensommer handelt von der 15-jährigen Jodie Thompson, die aufgrund von familiären Problemen den Sommer bei ihrem Internetfreund verbringen…

Dieses Gefühl..

… von Heimat 🏠 Ich glaube jeder kennt dieses Gefühl von Heimat, wenn man wieder zurück nach Hause kommt. Egal ob nach einer Reise oder nur für einen Besuch, es ist einfach die Heimat, dort wo man aufgewachsen ist. Dort wo die Erinnerungen an die Kindheit wieder lebendig werden. Für mich hat das nochmal eine…

Lesen.. 📖

… ist für mich eine Flucht aus der Realität in eine andere Welt. Ich erinnere mich daran, wie ich besessen war lesen und schreiben zu lernen, kurz bevor ich in die Schule gekommen bin. Und als ich endlich lesen konnte, dann konnte ich nicht genug bekommen. Das war für mich eine Flucht in eine andere…

Diese kleinen Momente…

… im Leben Ich liebe den Geruch von Sommerregen. Den Geruch von nassem Asphalt der einem nach einem Regenschauer in die Nase steigt. Ich liebe es abends auf meinem Balkon zu sitzen, dem Rauschen der Bäume und dem Zirpen der Grillen zu lauschen. Diese friedliche Stille am Abend, aber auch die Musikfetzen, die zu einem…

Oh wie schön..

… ist es am Meer 🌊 ”Go where you feel the most alive” Ich bin durch und durch ein Dorfkind und ein Sommerkind. Ich hab es früher geliebt auf dem Dorf zu wohnen. Für mich hat sich das nach richtigem Leben angefühlt. Ich liebte den Geruch vom frisch gemähtem Gras, wenn Papa am frühen Abend…